Schlagwort-Archiv: Saarbrücken

Max-Ophüls-Preis Saarbrücken 2021

Österreich wieder Gewinner des Max-Ophüls-Preises: Fuchs im Bau

Saarbrücken ist dem österreichischen Film ja immer schon wohlgesonnen gewesen. Gerne hätte ich das schöne Festival wieder besucht, doch Corona machte einen Strich durch die Pläne. Das Festival fand nur virtuell statt, was aus urheberrechtlichen Gründen auch bedeutet, dass man nur in Deutschland streamen und teilnehmen kann.

Die österreichische Produktion „Fuchs im Bau“ gehört zu den großen Gewinnern des 42. Filmfestivals Max Ophüls Preis in Saarbrücken, dessen coronabedingte Onlineausgabe Samstagabend mit der Preisvergabe zu Ende ging. Arman T. Riahi wurde für sein Werk über eine Gefängnisschule in einer Wiener Haftanstalt als bester Regisseur geehrt. https://ffmop.de/programm/die_preistraeger_innen_2021

Übersicht:

MAX OPHÜLS PREIS: BESTER SPIELFILM, MAX OPHÜLS PREIS FÜR DEN GESELLSCHAFTLICH RELEVANTEN FILM, Preis der Ökumenischen Jury, Publikumspreis Spielfilm: BORGA

Regie: York-Fabian Raabe (Ghana, Deutschland 2021)

MAX OPHÜLS PREIS: BESTE REGIE (FILMPREIS DES SAARLÄNDISCHEN MINISTERPRÄSIDENTEN), BESTES DREHBUCH (FRITZ-RAFF-DREHBUCHPREIS), Preis der Jugendjury: Arman T. Riahi für FUCHS IM BAU (A 2020)

MAX OPHÜLS PREIS: BESTER DOKUMENTARFILM: STOLLEN, Regie: Laura Reichwald (Deutschland 2020)

MAX OPHÜLS PREIS: BESTER KURZFILM: FISCHE Regie: Raphaela Schmid (Österreich 2020)

„Fuchs im Bau“ ist als Eröffnungsfilm der in den Juni verschobenen Diagonale 2021 geplant.

Sein Bruder, Arash T. Riahi wurde ja letztes Jahr mit „Ein bisschen bleiben wir noch“ mit dem Publikumspreis in Saarbrücken ausgezeichnet.