Schlagwort-Archiv: Nahverkehr

The Last Bus

The Last Bus – Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr

Großbritannien 2021, 88 min, engl. O.m.U.
Regie: Gillies MacKinnon
Eine herzerwärmende und inspirierende Reise, die nicht nur die Weltsicht des 90jährigen Tom (Timothy Spall) verändern wird.

The Last Bus

Tom lebt seit fünfzig Jahren in einem abgelegenen Dorf am nördlichsten Punkt Schottlands. Doch nun macht sich der 90-Jährige auf die weite Reise nach Land’s End nahe dem südlichsten Punkt Englands, seinem Geburtsort – alles mit dem öffentlichen Bus. Seine geliebte Frau ist verstorben und er hat ihr versprochen, ihre Asche zurückzubringen, dorthin, wo sie sich kennengelernt und verliebt haben.

Mit der nötigen Portion Offenheit, Mut und Zuversicht trotzt er der eigenen Verletzlichkeit. Das vielfältige, moderne Großbritannien hat er zuvor nicht gekannt und es hält manches Abenteuer und viele bereichernde Begegnungen für ihn bereit. DER ENGLÄNDER, DER IN DEN BUS STIEG UND BIS ANS ENDE DER WELT FUHR ist ein herzerwärmendes Roadmovie und erinnert das Publikum daran, dass alle auf die eine oder andere Art auf der Reise sind…

Der britische Charakterdarsteller Timothy Spall ist bekannt für sein vielseitiges und wandelbares schauspielerisches Können. Er ist vor der Kamera ebenso zuhause wie auf der Theaterbühne und überzeugt in Filmen wie »Mr. Turner« oder »The King’s Speech«. In DER ENGLÄNDER, DER IN DEN BUS STIEG UND BIS ANS ENDE DER WELT FUHR spielt Spall den über 25 Jahre älteren Tom und fängt mit viel Intuition die verschiedenen Facetten eines gebrechlichen, aber willensstarken Mannes ein.

Synopsis:
Eine entlegene Bushaltestelle im Norden Schottlands: Der Pensionär Tom (Timothy Spall) macht sich auf den Weg nach Land’s End im Süden Englands – an jenen Ort, an dem seine kürzlich verstorbene Ehefrau Mary und er sich einst kennengelernt haben. Dort möchte er ihre Asche verstreuen, die er in einem kleinen Koffer bei sich trägt. Der 90-Jährige plant, seine über 1300 Kilometer lange Reise ausschließlich mit Nahverkehrsbussen zurückzulegen, da er diese als
Rentner kostenfrei nutzen kann. Während seiner Fahrt trifft er auf die unter-schiedlichsten Menschen, die Anteil an seiner bewegenden Geschichte nehmen und den rüstigen Busreisenden zur landesweiten Berühmtheit machen.

Mit DER ENGLÄNDER, DER IN DEN BUS STIEG UND BIS ANS ENDE DER WELT FUHR bringt Regisseur Gillies MacKinnon („Ein Kind von Traurigkeit“, „Marrakesch“) ein wunderbar einfühlsames Roadmovie auf die große Leinwand. Die herzerwärmende und inspirierende Geschichte über einen Rentner, der sich auf eine nostalgische Reise in die Vergangenheit begibt, erzählt von Aufbruch,
Abschied und Erinnerung. Steigen Sie ein und begleiten Sie den preisgekrönten Schauspieler Timothy Spall („Spencer“, „The King’s Speech – Die Rede des Königs“, „Mr. Turner – Meister des Lichts“) auf der faszinierendsten Busfahrt Ihres Lebens!

The Last Bus

»Eine liebenswerte Reise durch Raum und Zeit.«The Upcoming

»Charaktervoll, bescheiden und feinfühlig veranschaulicht Timothy Spall den Kampf gegen die Gebrechlichkeit.«The People’s Movies

»Eine wundervolle Bühne für den legendären britischen Charakterdarsteller Timothy Spall.« – Zürich Film Festival

»Durch Spalls subtile Darstellung von körperlichem und seelischem Schmerz fühlt sich die Figur an wie eine reale Person mit realen Erinnerungen.«The Telegraph

»Ein erstklassiger Timothy Spall.«The People’s Movies

»Mit einer fein komponierten Dramaturgie, die von sensiblen Miniaturen ebenso lebt wie von emotionalen Höhepunkten der Freude, der Verblüffung und der Menschlichkeit. Und mit einem überragenden Timothy Spall«film-rezensionen.de

»Ein Roadmovie über die Kraft der Liebe« – tag24

»Die Rührung in Zeiten von Smartphones: In diesem Road-Movie bricht Timothy Spall als Mut-Opa zu einer Sentimental Journey auf, die kein Auge trocken lässt.«Falter