Schlagwort-Archiv: Lockdown

Ride back to Freedom (Event)

Ride Back to Freedom

Österreich / Italien 2021, 101 min, Cinemascope, deutsche Fassung,
Regie: Hermann Weiskopf

Ride back to freedom

Was bedeutet Freiheit, wenn die ganze Welt aufgrund einer nie dagewesenen Pandemie gefangen ist? In Italien, dem Land seiner großen Sehnsucht, geht der österreichische Regisseur Hermann Weiskopf dieser Frage nach. Er stellt sich nach dem Film auch der Diskussion.

Der Gourmet und Weinliebhaber Hermann Weiskopf aus Innsbruck fährt mit seiner weinroten Vespa am 15.6.2020 um Punkt 0 Uhr, als nach langem Corona-Lockdown die Grenzen wieder geöffnet wurden, als Erster über die Grenze am Brenner nach Italien. Er fragt viele unterschiedliche Menschen „Was bedeutet Freiheit für dich? Wie hast du den Lockdown erlebt?“ Die Antworten sind sehr vielfältig. Viele haben durch Covid Freunde verloren, andere haben das Virus überlebt.  Weiskopf genießt immer wieder die Geschmackserlebnisse der italienischen Küche als Freiheitserlebnis, er referiert seine persönlichen Erfahrungen zu Italien.

Ride back to freedom

Die Reise führt bei Sonne und Regen, u.a. vom Brenner nach Verona, Venedig, Po, Parma, Riccione, Assisi, Todi, Gagliano Aterno, Rom, Pomigliano d´Arco, Neapel, Minori, Amalfi, Certosi di Padalfi, Maratea, Calabria, Sizilien, Taormina, Valguerneve Caropepe bis zum Porta d’Europa auf Lampedusa.

Ein Road-Movie mit vielen Bildern von Italien, wie wir es lieben und vielen verschiedenen Definitionen von Freiheit in Corona-Zeiten.


Trailer hier

Hinweis:

Portrait Hermann Weiskopf

Am Donnerstag,  7.7.22 um 19:30 ist Hermann Weiskopf anwesend und stellt sich der Diskussion

Vespa-Fahrer erhalten gegen Nachweis 2€ Rabatt und zahlen somit gleich wenig wie FKC-Mitglieder (10€).

Nach dem Film am Donnerstag kleiner Imbiss!

Ride Back to Freedom

Ride Back to Freedom

Österreich / Italien 2021, 101 min, Cinemascope, deutsche Fassung,
Regie: Hermann Weiskopf

Ride back to freedom

Was bedeutet Freiheit, wenn die ganze Welt aufgrund einer nie dagewesenen Pandemie gefangen ist? In Italien, dem Land seiner großen Sehnsucht, geht der österreichische Regisseur Hermann Weiskopf dieser Frage nach. Er stellt sich nach dem Film auch der Diskussion.

Der Gourmet und Weinliebhaber Hermann Weiskopf aus Innsbruck fährt mit seiner weinroten Vespa am 15.6.2020 um Punkt 0 Uhr, als nach langem Corona-Lockdown die Grenzen wieder geöffnet wurden, als Erster über die Grenze am Brenner nach Italien. Er fragt viele unterschiedliche Menschen „Was bedeutet Freiheit für dich? Wie hast du den Lockdown erlebt?“ Die Antworten sind sehr vielfältig. Viele haben durch Covid Freunde verloren, andere haben das Virus überlebt.  Weiskopf genießt immer wieder die Geschmackserlebnisse der italienischen Küche als Freiheitserlebnis, er referiert seine persönlichen Erfahrungen zu Italien.

Ride back to freedom

Die Reise führt bei Sonne und Regen, u.a. vom Brenner nach Verona, Venedig, Po, Parma, Riccione, Assisi, Todi, Gagliano Aterno, Rom, Pomigliano d´Arco, Neapel, Minori, Amalfi, Certosi di Padalfi, Maratea, Calabria, Sizilien, Taormina, Valguerneve Caropepe bis zum Porta d’Europa auf Lampedusa.

Ein Road-Movie mit vielen Bildern von Italien, wie wir es lieben und vielen verschiedenen Definitionen von Freiheit in Corona-Zeiten.


Trailer hier

Hinweis:
Vespa-Fahrer erhalten gegen Nachweis 2€ Rabatt und zahlen somit gleich wenig wie FKC-Mitglieder (10€).