Crossing Europe Filmfestival Linz

Die 16. Ausgabe des Crossing Europe Filmfestivals präsentierte vom 25.-30.4.2019 in Linz 149 Filme in bis zu 6 parallelen Veranstaltungen. Es gibt viele Sektionen: den Spielfilmwettbewerb, den Dokumentarfilmwettbewerb, die neue YAAAS! Jugendschiene, das Europäische Panorama mit Highlights von anderen Festivals in Spiel- und Dokumentarfilm, die Nachtsicht mit kunstvollen Genrefilmen, die Arbeitswelten von Frauen, Architektur und Gesellschaft,ein Tribut an den Katalanen Jaime Rosales, ein Spotlight für die umtriebige albanische Regisseurin Iris Elezi, die lokalen Künstler und das Cinema Next Europe für junge FilmemacherInnen. Es ist praktisch unmöglich, auch nur aus jeder Sektion einen Film auszusuchen. Ich habe mich aber bemüht, nicht nur den begehrten Spielfilmwettbewerb zu sichten, sondern meine Auswahl möglichst breit zu streuen. Natürlich geht auch um die Probleme in Europa wie Rechtsradikale, den drohenden Verlust des Zusammenhalts, aber vielfach ist es eine weibliche Sicht.
Selbst Aussenseiterfilme waren bestens besucht, was am Samstag und Sonntag zu einem kleinen Teil auch dem kühlen Wetter zugeschrieben werden kann.

Hier der ausführliche Bericht mit vielen detaillierten Filmbeschreibungen

Uns so urteilten die diversen Juries: Die Gewinner

 

Kommentare sind geschlossen.