Sully

Sully
Clint Eastwood, USA 2016, 96 Min, DF.
Am 15.1.2009 kollidierte in geringer Höhe ein Airbus der US Airways mit einem Vogelschwarm, wodurch beide Triebwerke zerstört wurden. Pilot Chesley „Sully“ Sullenberger gelang es, das mit 155 Menschen besetzte Flugzeug sicher auf dem eiskalten Hudson River zu landen und Fährschiffe und die Polizei kamen rasch zur Hilfe, sodass niemand ums Leben kam.

Danach begannen sofort die Untersuchungskommissionen zu arbeiten und suchten zuerst nach menschlichen Fehlvehalten. Sie warfen Sully vor, er hätte doch zu einem Flughafen zurückkehren können, was er bestritt, ebenso bestritten sie, dass wirklich beide Triebwerke ausgefallen seien. Airbus simulierte, dass eine Rückkehr sehr wohl noch möglich gewesen wäre, allerdings mit Null Sekunden Reaktionszeit auf den Vogelschlag. Anhand des Voice Recorders verteidigt sich Sally.

Regisseur Eastwood verherrlicht wieder einmal einen US-amerikanischen Helden, verschweigt aber, dass die Fluggesellschaft ihm das Gehalt kürzte und die Pensionsansprüche strich, einmal macht sich im Film seine Frau Sorgen um eine Zweitwohnung, die sich nicht vermieten lässt und deshalb die Kredite nicht bedient werden können. Auch lässt sein bescheidener Lebensstil darauf schließen, dass er nicht im Geld schwimmt.

Schön, dass der Film nicht allzu linear erzählt wird. Rückblenden auf die lange Flugerfahrung Sullys, beginnend als Agrarpilot mit einem Doppeldecker, über Kampfjets in der Armee und bedenkliche Momente, in denen er sich aller möglichen Gefahren des Fliegens bewusst wird, runden das Bild des perfekten Piloten ab, der mit Gefühl und Sachkenntnis handelt. Auch kommt die eigentliche Heldentat, die Wasserung auf dem Hudson River erst in der zweiten Hälfte des Films zur realistischen Darstellung. Eine solche wurde nie geübt und noch nie mit einem A320 durchgeführt.
***1/2 spannender und informativer Film über die Notwasserung eines Airbus auf dem Hudson River im Jahre 2009, bei dem alle überlebten. Ein wohl wenig umstrittenes Heldenepos für den Piloten Sully, glaubwürdig durch Tom Hanks dargestellt.

Kommentare sind geschlossen.